logotype
Fachabteilung für schwerstmehrfachbehinderte Erwachsene

Unsere Fachabteilung für schwerstmehrfachbehinderte Erwachsene ( Wohnbereich 3) ist für Menschen mit bleibenden ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten, die auf schwere neurologische und/ oder organisch bedingte Schädigungen z. B. nach Schädelhirntrauma zurückzuführen sind und die auf Pflege und Betreuung angewiesen sind. Sie sollen sich gemäß ihrer Behinderung z.B. mit einem entsprechenden Hilfsmittel (z.B. Rollstuhl) fortbewegen können und Bereitschaft und Interesse zur Teilnahme an unseren tagesstrukturierenden Maßnahmen zeigen. Ein weiteres Kriterium für die Aufnahme ist das Vorliegen einer Pflegestufe.

Unser Wohnbereich 3 besteht aus sechs Doppelzimmern und vier Einzelzimmern und bietet Wohnraum für 16 Bewohner. Mitarbeiter der Pflege, Ergo- und Physiotherapeuten, Sozialdienst, Heilerziehungspfleger und Alltagsbegleiter arbeiten in einem interdisziplinären Team zusammen, im Vordergrund steht das Wohl des Bewohners. Unsere Bewohner erhalten eine individuelle, ressourcen- und bedürfnisorientierte Pflege, Therapie und Betreuung. Die individuelle Tagesstrukturierung wird in enger Absprache zwischen Bewohner, Angehörigen und dem interdisziplinären Team geplant und umgesetzt. Des Weiteren kommt bei Vorliegen einer ärztlichen Verordnung eine Logopädin zu uns in die Einrichtung.

Unsere tagesstrukturierenden Maßnahmen mit den verschiedenen Gruppenaktivitäten auf dem Wohnbereich 3 sollen einen lebendigen Alltag ermöglichen. Unsere Bewohner können zwischen mehreren Angeboten auswählen oder an mehreren Aktivitäten im Laufe des Tages teilnehmen. Ergänzt wird dieses wohnbereichsbezogene Angebot durch die Teilnahme an gemeinschaftlichen Veranstaltungen aller Fachabteilungen.

Für Angehörige bieten wir einmal im Monat einen Angehörigengesprächskreis an.

Ziel unserer Arbeit ist, unseren Bewohnern eine gleichberechtigte, selbstbestimmte und eigenverantwortliche Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen, sie dabei gemäß ihrer Behinderung zu unterstützen und gegebenenfalls eine Rückführung in den häuslichen Lebensbereich zu ermöglichen.

Hier können Sie eine Übersicht der Pflegesätze aufrufen (PDF, 132kB - Sie benötigen den kostenfreien Adobe Reader zum Öffnen der Datei).

Unseren ab 01.03.2018 gültigen einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) ersehen Sie hier.